Porno Blondine
BSC-Altliga - Union Tornesch 3:1
PDF Drucken E-Mail

In Ihrem ersten Spiel nach der Winterpause gelang der BSC Altliga ein 3:1-Heimsieg gegen den FC Union Tornesch. Von Anfang an hatte das Team vom Feeling her ein gutes Gefühl .

Schon nach 5 Minuten führte der BSC 1:0. Stefan Mielke plazierte einen Freistoß direkt auf den Fuß von Norbert Dörp, der aus 5-Metern keine Schwierigkeiten hatte, den Ball zur BSC-Führung einzunetzen. Statt das Spiel weiter offen zu gestalten, zog sich der BSC unerklärlicherweise immer weiter zurück und überließen den Torneschern das Mittelfeld. Und es kam wie es kommen mußte. Eine Hereingabe von Außen und 3 BSC-Abwehrspieler guckten sich an. Nimm Du Ihn ich hab Ihn sicher, sodaß der gegnerische Stürmer der Ausgleich zum 1:1 gelang. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt. Es war nur Torwart Uwe Wiggermann zu verdanken, der durch großartige Paraden die Mannschaft um Mani Weidner vor einem Halbzeitrückstand bewahrte. Nach Wiederanpfiff bemühte sich der FC Union das Spiel zu Ihren Gunsten zu entscheiden. Sie konnten sich aber nicht mehr gegen die jetzt sattelfeste Abwehr durchsetzen. Durch 2 schnell, vorgetragene Konter und abgeschlossen durch Sven Neumann und Norbert Dörp erhöhte der BSC auf den Endstand von 3:1. Eine geschlosse Mannschaftsleistung mit einem überragenden Torwart. Neben den schon genannten liefen auf:

Thorsten Graßnickel, Henry Herse, Rüdiger Hinz, Arne Neumann, Sven Wagner, Wolfgang Krahn, Helmut Bienek, Frank Borgfeldt und Marco Voß.

Zum Schluß des Spiels, nachdem Schiri Börensen das xte-Mal die BSCer in der 2. Halbzeit aus Abseitspositionen zurückpfeifen mußte, kam auch noch viel zitierte Spruch: Der BSC lief bestimmt 15 oder 16 mal ins Abseits. Aber das hatten sie ja auch am letzten Mittwoch trainiert.

 

Termine

Ergebnisse