Porno Blondine
Devise an der O-P-A für den BSC:"Raus" aus dem Tabellenkeller, Sieg gegen Pansdorf mit 2:1
PDF Drucken E-Mail

Ein Spiel, das den gegenwärtigen Tabellenstand beider Mannschaften wiederspiegelte. Frühes Tor per Elfmeter für die Gäste bereits in der 15 Spielminute. Weiterhin Sturmlauf der Gäste, was sich aber im Laufe der ersten Halbzeit "entschärfte". Der BSC gewann langsam die Oberhand und konnte in der 20. Minute bereits nach einer Freistoßflanke und einem gekonnten Kopfball durch Evulet den verdienten Ausgleich erzielen.

Halbzeit 1:1

Zunächst dann ein Spiel auf Augenhöhe und Chancen auf beiden Seiten, von denen Strunz nach einem "Gestochere" vor dem Tor die 2:1-Führung erzielte. Im weiteren Verlauf des Spiels drehten dann aber die Gäste auf und der BSC hatte seine liebe Mühe, mögliche Treffer des Gastes zu verhindern. In vielen Situationen, bei Einschußmöglichkeiten der Pansdorfer, waren es letztendlich der unbändige Wille des BSC, keinen Gegentreffer mehr zuzulassen. Immer wieder warfen sich unsere Spieler konsequent in die Schüsse der Pansdorfer. Wenn ein Schuß dennoch durchkam, zeigte sich Suhn in klasse Form. Heute auffällig die starke Leistung unserer Innenverteidigung (Evulet,Klaassen), die die absolute "Lufthoheit" hatten. Lob aber trotzdem an die gesamte Mannschaft, die bis zum Ende alles gegeben hatte. Betrüblich die Knieverletzung von Evulet kurz vor Schluß, hoffentlich nicht schwerwiegend, denn der BSC muß schon die längere Knieverletzung von Niehbur kompensieren.

Fazit: Aus zwei Spielen innerhalb von drei Tagen 4 Punkte gewonnen, sind aus Sicht der Tabellensituation auch nicht schlecht!

wbr