Porno Blondine
"Zweistellig" wäre möglich gewesen
PDF Drucken E-Mail

Eine total überforderte Gästemannschaft hatte zunächst versucht, durch geschicktes Abwehrverhalten (Abseitsfalle), den BSC nicht gefährlich vors eigene Tor kommen zu lassen. Es war abzusehen, wann diese Spieleinstellung einbrechen würde. Der BSC war einfach zu dominant in der Spielweise. Das 1:0 wurde nach einer unsortierten Abwehrstellung der Gäste durch Piehl mit einem gefühlvollen Distanzschuß aus 30 Metern erzielt. In der Folge viele Chancen unserer Mannschaft, die Führung auszubauen, aber wie so oft wurden klarste Möglichkeiten ausgelassen, es gilt: Freie Räume durch Übersicht bis zum Ende duchzuspielen. Das 2:0 erzielte dann Klaassen durch eine Gewaltschuß aus zweiter Reihe. In der zweiten Hälfte war dann die Abwehr der Gäste total überfordert: Um "Schadensbegrenzung" einzuleiten, versuchte man am alten System festzuhalten und den BSC in die Abseitsfalle laufen zu lassen. Die Abstimmung in der Abwehr fand dann nicht mehr statt. Der BSC nutzte jetzt die Lücken und drückte über außen und Paßspiel in die Gassen seine Überlegenheit aus. Die Tore zum 8:0 waren dann die Folge. Torschützen nach sehenswerten Angriffen waren dann Piehl, Schultz, Gültekin, Drzimkowski und Butzeck. Ein hoher Sieg, der aus Tabellensicht beruhigend sein könnte, aber die nächsten Gegner Hartenholm und Siebenbäumen sind ein anderes "Kaliber", "Ausruhen" ist noch nicht angesagt!!!!!!

Eine erwähnendswerte Situation am Rande des Spiels: Der 15-jährige Assistent an der Seitenlinie lag mehrere Male in der Abseitsentscheidung falsch. Nach deutlicher Führung des BSC regte man sich auf der Trainerbank unserer Mannschaft auf und der Schiedsrichter suchte das klärende Gespräch mit den BSC-Verantworlichen. Aus meiner Sicht eine großartige Maßnahme: Ein Jugenspiel zu leiten ist eine "andere Welt", heute im Seniorenbereich der Landesliga an der Linie zu stehen und kritische Äußerungen der Zuschauer im Rücken wahrzunehmen, ist eine Belastung. Wir sollten diesen jungen Sportkameraden nicht die Freude nehmen, wenn sie nämlich "hinschmeißen", fehlen in Zukunft viele Schiedsrichter und das hat mit Sanktionen (Punktabzügen) zu tun, der BSC kennt diese Situation!

wbr