Porno Blondine
Liga 2016/17
Liga auch heute ohne Fortune beim Heimspie: 0:1 verloren PDF Drucken E-Mail

Es war ein Spiel auf der viel zitierten Augenhöhe, der Glücklichere hat heute dennoch verdient gewonnen. Beide Abwehrreihen ließen nicht viel zu, obwohl letztendlich ein Chancenplus auf Seiten unserer Mannschaft zu verzeichnen war. Bei allen versprechenden Konterchancen des BSC griff zumeist die Abseitsregelung, oder der Gästekeeper zeigte seine Klasse. Bei der Rohwedder-Elf war aber auffällig, daß im Mittelfeld viel zu viele Abspielfehler und mangelhaftes Zweikampfverhalten mal wieder auffielen, dicht am Gegner zu stehen und den Aufbau der Gästeelf zu  unterbinden. Auch die Beweglichkeit im Sturm ist weiterhin verbesserungswürdig. Das 0:1 in der 80. Minute durch einen Foulelfmeter, verursacht durch Niebuhr, führte dann zu diesem undankbaren Ergebnis. Nicht wenig Einfluß auf das Spielgeschehen hatte übrigens der Schiedsrichter: Zugegeben, es war ein umkämpftes Spiel, aber wenn in den meistens Zweikämpfen letztendlich gegen den BSC gepfiffen wurde, gefühlte 70%, bei gleichwertigen Fouls, könnte man schon von einem Einfluß auf das Spielgeschehen reden. Diese Benachteiligung gipfelte dann im Platzverweis unseres Kapitäns Klaassen nach einem Zweikampf an der Außenlinie, niemals ahndungswürdig. Die Spielweise der Gäste, immer theatralisch nach Zweikämpfen am Boden, hatte dem ganzen Spiel den Fluß genommen. Es gilt wieder einmal:Abhaken, am Dienstag geht es weiter, die Saison ist noch lang!

wbr 

 
Personell am Stock!! PDF Drucken E-Mail

Ein wenig Korrektur müssen wir bezüglich des Berichts auf einer Internetseite an dieser Stelle betreiben. Ja, wir haben gestern verdient verloren und ja, Benedikt Fischer musste ins Tor, weil Torwarttrainer Svendsen sich verletzte. Jedoch sollte man lobenswert erwähnen, dass die verbliebenen elf Spieler aufopferungsvoll kämpften und dagegen hielten!! Immerhin spielte Selim Gültekin eine halbe Stunde mit gebrochenem Zeh (fällt ca. 6 Wochen aus!!), auch Rösler und Thode humpelten nach Abpfiff vom Platz! Zuvor mussten Erichson (Knie verdreht auf sehr tiefem Geläuf) und Niebuhr (Grippe) gezwungenermaßen ausgewechselt werden!!

Die 1. Hälfte geht klar an den SV Eichede II. Führung nach zwei Minuten, Schock für unsere "Liga". Man bewies Moral und zeigte ansehnliches Kombinationsspiel in Person von Rohwedder, Schultz und Thode, welcher letztendlich den Augleich erzielte! Nach einer halben Stunde die erneute Führung der Oberliga-Reserve. Zehn Minuten später der Schock, als sich unser 53-jährige Torhüter beim Sprint aus dem Tor den Oberschenkel hielt. Dann kam Fischer, der eine souveräne Leistung ablieferte.

Die zweite Halbzeit begann vielversprechend, als Stürmer Yannik Schultz unfair zu Fall gebracht wurde und der Schiri zurecht auf Strafstoß entschied. Momentan hat man jedoch leider die "Scheiße am Schuh", Klaaßen vergab die Riesenchance kläglich! Eichede hatte zwar mehr Spielanteile, die größeren Chancen hatte aber der BSC! In der 75. hätte der Ausgleich fallen müssen, als Schultz auf Thode quer lag, der aber einen Schritt zu spät kam und den Ball nicht in das leere Tor buchsieren konnte! Das 3:1 fiel dann in der Nachspielzeit und machte somit "den Kohl auch nicht mehr fett"!!

Nun hat man nächste Woche zwei Heimspiele, in denen man dringend punkten muss, egal welche elf Akteure auf dem Rasen stehen werden. Samstag kommt Schlusslicht SV Schackendorf, Dienstag dann der TSV Pansdorf. Die 1. Herren braucht dann EURE Unterstützung!!!

Es spielten: Frank Svendsen (40. Benedikt Fischer), Marvin Ehlert, Leon Florin Evulet, Johannes Niebuhr (60. Melvin Tönsing), Martin Rösler, Nils Klaaßen, Fin Erichson (30. Robin Strunz), Bennet Thode, Selim Gültekin, Bennett Rohwedder, Yannik Schultz.

 
Liga verliert zu recht gegen SG Siebenbäumen 1:4 PDF Drucken E-Mail

Hälfte 1 zeigte ein kollektives Versagen unserer Mannschaft: Abwehr unorganisiert, Aufbau des Spieles nach vorne mit vielen Fehlpässen und unnötigen Ballverlusten. Der Gegner dagegen mit eminent schnellen Ballpassagen und hoher Laufbereitschaft, sowie starkem Zweikampfverhalten. Die einfachen Torabschlüsse zur verdienten Führung der Gäste waren letztendlich die Folge. Tore: 1:0 23', 2:0 27' und 3:0 30'. Ein Desaster bahnte sich an! Im einzigen gelungenen Angriff, des BSC, spielerisch perfekt gemacht, gelang es Strunz im Abschluß auf 1:3 zu verkürzen.

Halbzeit 1:3

Die zweiten 45 Minuten sahen einen anderen Spielverlauf. Der Gegner eventuell mit der Ergebnisverwaltung beschäftigt, ließ unsere Mannschaft ins Spiel kommen. Mittlerweile ein Spiel auf "Augenhöhe". Unglückliche Abschlüsse der BSC-er vor dem Gästetor verhinderten leider eine Ergebniskorrektur. Der "Knockout" dann in der 87. Minute bei einem Konter der auffallend schnellen Konter der Gäste zum 1:4. Eventuell haben einige Ergänzungsspieler maßgeblich nach ihrer Einwechselung die Abwehr stabilisiert und das Mannschaftsgefüge gefestigt.

Fazit: Unsere 1. Herren ist leider noch nicht so richtig in der neuen Liga angekommen. Die Moral innnerhalb der Mannschaft ist weiterhin erwähnenswert:Einsatz bis zur letzten Minute kann man der BSC-Mannschaft nicht absprechen. Das Miteinander: Paßspiel und Laufbereitschaft bleiben erstmal das vorrangige Aufgabengebiet von unserem Trainer Axel! An alle Kritiker unserer Mannschaft: Das Fundament des Erfolges basiert immer zunächst auf einer stabilen Abwehr, die in der neuen Saison neu formiert werden mußte (Manzke aus beruflichen Gründen und Möller verletzungsbedingt nicht mehr dabei). Soll keine Entschuldigung sein, aber das ist Fakt!!!! Im Übrigen ist die Saison noch lang und bitte nicht vergessen, wie die Liga in der letzten Spielzeit vom Abstiegsplatz bis auf Tabellenposition 3 geklettert ist. Ich bin grundsätzlich Optimist und habe volles Vertrauen zu dieser Mannschaft!!!

Im Kader heute:Grajcevci, Fischer, Evulet, Niebuhr, Rösler, Strunz, Klaassen, Thode, Schultz, Gültekin, Butzek, Ehlert, Rohwedder, Tönsing und Dohrn

 

wbr

 

 
+++ Nachtrag vom vergangenen Wochenende +++ PDF Drucken E-Mail

Der "Liga" gelingt am 7. Spieltag, der lang ersehnte zweite Saisonsieg gegen den VfL Kellinghusen e.V.! Damit entfernt man sich etwas vom Tabellenende und klettert auf Platz 9.
Bis dahin war es aber ein hartes Stück Arbeit..
Nach circa 30 Minuten findet ein Freistoß aus dem Mittelkreis, den Kellinghusener Torschützen vom Dienst Seider, der einnickt. Das 1:1, quasi eine Kopie des 1:0. Freistoß aus dem Halbfeld, Manzke läuft ein und streift den Ball, der in die lange Ecke einschlägt. Halbzeit!
Die Mannschaft übernimmt im zweiten Durchgang sofort das Heft des Handelns. Aber wie es häufig so ist im Fusball, fällt in so einer Phase ein Tor aus dem Nichts. Wieder war es Seider, der sich durchgetankt hatte. 2:1..
Unbeirrt davon wird weitergespielt: 80. Minute, kluger Ball in die Schnittstelle vom gut aufgelegten Rohwedder, Schultz ist durch und macht ihn rein. 2:2! Man merkt sofort, dass das noch nicht der Endstand sein würde...88. Minute: Rohwedder überläuft den Kellinghusener Abwehrspieler und wird zu Fall gebracht, der Linienrichter deutet ELFMETER, klare Sache. Der Unpartaiische auf dem Platz verlegt das Foul vor dem Strafraum. Schultz legt sich den Ball zurecht und hämmert in flach zentral auf's Tor, der Torwart lässt prallen, Strunz schaltet am schnellsten und schiebt ein. 2:3 & Schluss!

Ein Sieg der Selbstvertauen für die kommende Aufgabe gegen die drittplatzierte Mannschaft vom SV Grün Weiß Siebenbäumen geben sollte!

 

Es spielten: Armend Grajcevci - Martin Rösler (72. Phil Dohrn), Kevin Manzke, Nils Klaaßen, Benedikt Fischer - Robin Strunz, Marvin Ehlert - Selim Gültekin (76. Melvin Tönsing), Bennett Rohwedder, Rouven Drzimkowski (11. Bennet Thode), Yannik Schultz.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 18