Porno Blondine
Spielberichte Liga
Auch ohne Trainer weiter in der Erfolgsspur PDF Drucken E-Mail

Das zeugt von einer intakten Herrenmannschaft: Gut eingestellt von den Vertretern Carsten und Ties wurde auch das heutige Spiel durch Willenskraft und Einsatz zu ihren Gunsten entschieden! Der starke Wind an der O-P-A stellte für beide Mannschaften ein Problem dar. Großchancen auf beiden Seiten, früh ein Tor zu erzielen, aber überhastete Aktionen wurden dann ausgelassen! Beide Torhüter zeigten großartige Leistungen, der "Glücklichere" war aber dann Franzenburg.

Halbzeit 0:0

Hälfte zwei dann aber mit einem Paukenschlag unserer Mannschaft: 48. Minute ein gelungener Konter durch Drzimkowski, Torschuß scheiterte aber am guten Gästekeeper, den abgewerten Ball konnte Thode dann allerdings zur 1:0-Führung verwandeln. Nur wenig später ein Freistoß aus 20 Metern, den Klaassen mit einem strammen Schuß und leichter Ablenkung zur verdienten Führung nutzen konnte. Wegen der ungünstigen Umstände (Starker Wind), blieb das spielerische Element etwas auf der "Strecke". Viel zu viele, gut angesetzte Doppelpaßaktionen wurden von der gegnerischen Mannschaft erfolgreich unterbunden, es war schon ein unangenehmer Gegner, sehr kampfstark und sich nie aufgebend! Die BSC-Abwehr hinterließ einen sehr soliden Eindruck, bei gefährlichen Situationen war Franzenburg stets auf der Höhe! An dieser Stelle mal wieder ein Kommentar Richtung "Schirigespann": Einwandfreie Leistung und ein besonderes Lob an den "Chef" Jochimsen. Dieser Schiedsrichter ist mir schon aus der Vergangenheit extrem positiv in Erinnerung geblieben: Superleistung!!!!!

wbr

 

 

 

 

 
Mühsam, aber hochverdient dieser Sieg PDF Drucken E-Mail

Die kompkte Gästeabwehr bereitete unserer Mannschaft so einige Probleme: Trotz gefühlten 70 %- Ballbesitz, gelang es dem BSC nicht, diesen "Abwehrriegel" zu knacken. Einmal, in der 37.Minute konnte Jebens eine Unordnung in dieser Abwehr zur 1:0-Führung ausnutzen! Die Führung hätte zu diesem Zeitpunkt allerdings auch schon höher sein können.

Halbzeit 1:0

Der Gast jetzt etwas aktiver Richtung BSC-Gehäuse. Aus dem Nichts heraus dann der Ausgleich in der 50. Minute nach einem Freistoß und Kopfball ins lange Eck. 2 Minuten später dann sogar noch die Gästeführung zum 1:2 nach einer Unordnung in der BSC-Abwehr. Jetzt machten unsere Gäste einen taktischen Fehler: Anstatt auf ihre bewährte Abwehrleistung zu bauen, wollten sie den BSC weiter unter Druck setzen. Durch diese Maßnahme wurde es schließlich ein offener Schlagabtausch mit Vorteilen für den BSC! Endlich hatten unsere Stürmer mehr Räume in der gegnerischen Hälfte. Nach einem Lattentreffer störte Klaassen den Gästekeeper, der Ball landete hinter der Torlinie zum 2:2. Die Leistungen gerieten jetzt auf "Augenhöhe". In dieser Phase leider zu viele Ballverluste des BSC im Spielaufbau und unkonzentriertes Paßspiel. Dennoch gelang Evulet mit einem "Hammer" aus 16 Metern die Führung auf 3:2 auszubauen. Bei einem der dynamisch vorgetragenen Konter überlief Klaassen der wieder eine starke Leisung bot, die gegnerische Abwehr und schob überlegt zur 4:2-Führung ein. Wieder ein Konter über Evulet, der dem mitgelaufenen Gültekin vorbildlich frei spielte, und es stand 5:2!!!

Fazit: Es war ein mühevoller Sieg, aber die Willenskraft des BSC gab letztendlich den Ausschlag!

Es spielten: Lankowski, Möller, Niebuhr, Manzke, Butzek, Jebens, Klaassen, Thode, Rohwedder, Schultz, Evulet, Drzimkowski, Fischer und Gültekin

wbr

 

 
+++ Ein großes Dankeschön! +++ PDF Drucken E-Mail

Die "Liga" des BSC Brunsbüttel möchte sich auf diesem Wege bei der Schramm group GmbH & Co. KG und damit auch bei Geschäftsführer Torsten Andritter-Witt recht herzlich für die gesponserten Trainingsanzüge und Aufwärmpullover bedanken.

 
Liga enttäuscht gegen Wiesharde mit 1:2 PDF Drucken E-Mail

Heute wieder eine ansprechende Zuschauerzahl, über 150 Fußballinteressierte, die auf eine Fortführung der positiven Ergebnisse unserer Liga hofften! Leider hat jede Erfolgsserie auch mal ein Ende, so wie am heutigen Tag. Während der gesamten Spielzeit war der BSC nicht in der Lage, dieses Bollwerk der Gäste zu "knacken", die zumeist mit 5 oder 6 Abwehrspielern ihr Tor absicherten. Trotzdem gelang es in der 31. Minute Klaassen nach schönem Doppelpaßspiel die 1:0-Führung zu erzielen. Halbzeit also 1:0 für die Heimmannschaft. Hälfte zwei weiterhin unermüdliches Angreifen unserer Elf. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr mit Ballverlust gelang es den Gästen in der 60. Minute den Ausgleich zu erzielen. Wiesharde, durch diesen Treffer neu motiviert, zeigte ab jetzt seinen unbändigen Willen, an der O-P-A noch mehr zu erzwingen. "Glück hat nur der Tüchtige" zeigte sich dann in der 64. Minute. Ein zweifelhafter Elfmeter wurde eiskalt von den Gästen zur 1:2-Führung genutzt. Ab jetzt weiterhin unermüdliches Angreifen des BSC, der sich aber immer häufiger in der bravorös kämpfenden Abwehr der Wieshadener festrannte. Fazit: Übertriebenes Doppelpaßspiel auf engstem Raum im Mittelfeld und Vernachlässigung der Angriffe über Außen machen es einer starken Abwehr leicht, nicht Gegentreffer "einzufangen"! Der Sieg der Gäste war aufgrund ihres Einsatzes verdient. Dem BSC fehlten heute die Mittel, diese kompakte Abwehr zu überwinden.

wbr

 

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 9 von 19