Porno Blondine
Herren 2
BSC II-SV Münsterdorf 3:2 PDF Drucken E-Mail

1. Pflichtspiel nach der Sommerpause war wirklich nicht überzeugend. Ballsicherung im Mittelfeld o.k., aber Bewegung im Sturm verbesserungswürdig. Doppelpaßspiel in der Spitze, eher selten, führte aber dann doch zur 2:0-Führung durch Piehl und Vornheim zum Halbzeitstand von 2:0, weitere Möglichkeiten wurden ausgelassen. In Hälfte zwei kam der Gegner engagierter aus der Kabine und das Zweikampfverhalten der BSC-er nahm erschreckend ab. Passivität im Abwehrverhalten ließ dann auch den Ausgleich der Gäste in der 53. und 57. Minute zu.Gegner, motiviert durch die beiden Treffer, drängte auf die Führung, wobei der BSC das Glück auf seiner Seite hatte. In der Folgezeit nur noch sporadische Konterangriff der Heimmannschaft. Diese führten dann zum glücklichen Erfolg, als R. Fischer zum 3:2 vollenden konnte.

Fazit: Die Mannschaft ist zur Zeit noch nicht in der Verfassung der letzten Saison!

Bemerkung am Rande: Im Parallelspiel besiegte unsere SG A-Jugend den klassenhöheren Gegner (Landesliga) mit 3:1!

WBR

 
BSC II schlägt den Meister der Kreisklasse A Südwest mit 2:1 PDF Drucken E-Mail

Im Grunde ein Spiel, welches zum Saisonabschluß keine große Rolle mehr spielen sollte. Aber weit gefehlt in dieser Annahme: VFR Horst II begann ungemein agressiv mit Tempospiel und überzeugte als Tabellenführer. BSC II konnte diese Anfangsdrangperiode aber schließlich doch entschärfen und kam durch Konterspiel zu seinen Möglichkeiten, die Rohmann bereits in der 5. Minute durch einen Kopfballtreffer zur 1:0-Führung nutzte. Danach wogte das Spiel hin und her, aber ohne wirkliche Strafraumszenen. In der 44. Minute unterlief einem BSC-Abwehrspieler ein unglückliches Handspiel im Strafraum, der berechtigte Elfmeter führte dann zum 1:1-Pausenstand. In der zweiten Hälfte dann ein sehr unansehnliches Spiel mit vielen Unterbrechungen durch Nickligkeiten und theatralischem Verhalten der Gästespieler nach harmlosen Zweikämpfen. Die jetzt immer stabiler wirkende Abwehrkette des BSC ließ trotz steigendem Druck der Gäste nichts mehr zu! Im Gegenteil: Die Konter unserer BSC II wurden immer unberechenbarer. Nach einem Eckball nutzte Manzke die Unordnung der Gästeabwehr aus und traf zur 2:1- Führung. Der weitere Spielverlauf wurde durch Kampf und Hektik geprägt (Der arme Schiedsrichter).

Fazit: Spielerisch gestehe ich den Gästen mehr Spielanteile zu, die aber am Bollwerk der BSC-Hintermannschaft nicht zum Erfolg führten. Diverse Konter unserer Mannschaft wurden zudem noch leichtsinnig nicht ausgenutzt, das Spiel zu beruhigen und eine klare Führung herauszuspielen!!

Am Rande: Vor dem Spiel entzündeten "Idioten" der Gästefans Pyrotechnik auf dem Wall, gottseidank ohne gefährliche Folgen: In dieser trockenen Witterungsphase hätte auch ein Flächenbrand den Einsatz der Feuerwehr erforderlich machen können. Alles noch einmal glimpflich geendet.

wbr

 
Auch unsere zweite Herrenmannschaft hatte ihre liebe Mühe, Münsterdorf zu besiegen PDF Drucken E-Mail

Der tief stehende Gast hatte keine Ambitionen, das Spiel offen zu gestalten. Spielerische Überlegenheit des BSC in der ersten Hälfte wurde leider nicht mit einem Treffer belohnt. Chancen waren vorhanden, aber leider überhastet vergeben. Ein Treffer in dieser Zeit hätte wahrscheinlich dem Spiel eine Wendung ermöglicht, aber das Abwehrverhalten des Gastes änderte sich leider nicht, keine Bemühungen, unsere Abwehr vor Probleme zu stellen, ließ das Spiel einseitig erscheinen. Gefahr durch die Gastmannschaft wurde nur ermöglicht durch "Schnitzer" in der BSC-Abwehr. Im vorangegangem Spiel unserer B-Jugend konnte man jetzt Parallelen erkennen: Zuspiele in die Spitze völlig harmlos, zudem stand die gegnerische Abwehr sehr stabil bis zum Ende ."Matchwinner" dieser Partie war dann Zoranski, kurz vor dem Ende der Partie eingewechselt, der in seiner ruhigen Art und Ballsicherheit den "Coolen Kopf" bewahrte, von der gegnerischen Abwehr wohl nicht ernst genommen, die 1:0-Führung erzielte und danach noch einen Elfmeter gekonnt zum 2:0-Sieg beisteuerte. Es bleibt festzustellen, daß unsere "Zwote" gegen tief stehende Mannschaften auch vor Problemen steht, wenn diese keine Angriffsbemühungen erkenne lassen!

wbr

 

 

 

 

 

 

 

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 11