Porno Blondine
Herren 2
"Arbeitssieg" unserer 2. Herrenmannschaft PDF Drucken E-Mail

Eine Auseinandersetzung zweier Mannschaften aus dem Mittelfeld der Tabelle. Kampf um eine bessere Positionierung in der Tabelle war nicht zu erkennen! Unsere "Zweite" klar dominierent. Der Gast verließ sich völlig auf seine Abwehr, die es auch während der gesamten Spielzeit gut verstanden hatte, dem BSC keine großartigen Chancen zu ermöglichen. Gegen eine Abwehr zu spielen, die permanent mit 8 Spielern in der Abwehr agiert, ist es dann auch schwer, zu einem Abschluß zu kommen. Der permanente Druck unserer Mannschaft wurde schließlich kurz vor der Halbzeit durch Ron Fischer belohnt, 1:0 durch einen kühlen Abschluß. Hälfte zwei weiterhin spielerisches Übergewicht des BSC. Etwa in der 80. Minute konnte Rohmann den Deckel draufsetzen! Völlig verdienter Sieg des BSC, der nie in Gefahr war.

Aufstellungen erspare ich mir in der Zukunft, die Mannschaft wirkte als homogene Einheit mit besten Aussichten auf eine erfolgreiche Saison!!

wbr

 

 

 

 

 
Diese Mannschaft stellt Fragen auf!!! PDF Drucken E-Mail

Meine Informationen stammen aus dem DFB-Net und deshalb nichts Konkretes zu diesem Spiel! Aber bekannt aus Presseberichten, haben alle Gegner größten Respekt vor dieser Mannschaft. Am letzten Wochende glücklos gegen Windbergen, trotz spielerischer Überlegenheit und eine 1:4-Niederlage zuhause. Heute fährt man zum derzeitigen Tabellenführer Nordhastedt und erreicht ein 1:1! Was ich mit diesem Kommentar ausdrücken will, ist genau das , was  der normale Fußballfan an dieser Sportart faszinierend findet: Das Endergebnis muß vor dem Spiel eine offene Frage bleiben!! In dieser Hinsicht bietet unsere "Zweite" immer größten Unterhaltungswert an. Bin gespannt, was mich am 4.3.2017 um 14:00 bei uns gegen den TSV Barlt als "Showdown" erwartet.

wbr

 
Gegnerabwehr war nicht zu "knacken"! PDF Drucken E-Mail

Der Gast war sich der Spielstärke unserer "Zweiten" bewußt. Bei ausgeglichenem Spiel in der ersten Hälfte boten sich unserer Mannschaft auch genügend Gelegenheiten den einen oder anderen Treffer zu markieren. Aber durch Unordnung in der Abwehr war es dann doch der Gast, der diese Fehler ausnutzte. Zwei schnelle Tore in der 25. und 28. Minute spielten voll in die Karten des Gegners.

Halbzeit: 0:2

In der zweiten Hälfte das zu erwartende "Bollwerk" der Gastmannschaft: Der BSC spielerisch überlegen und nur noch im Vorwärtsgang. Aber alle Bemühungen ohne Erfolg, weil der Gegner es verstand, die eigene Spielhälfte total "dicht" zu machen. Der BSC fand kein Mittel, diese Barriere zu überwinden, Kurzpaßspiel und Ungenauigkeiten, sowie keine Bewegung in der vordersten Reihe machten es dem Gegner leicht. Dieses Drängen auf den Anschlußtreffer führte zu einer löcherigen Abwehr, die dann in der79. Minute sogar zum 0:3 führte. Lediglich in der 85. Minute konnte Tönsing noch den Anschlußtreffer zum 1:3 erzielen. Aber postwendend wurde in der letzten Minute noch der alte Abstand zum letztlich verdienten 1:4- Erfolg für den Gast erzielt.              

 Fazit:

Frestedt/Windbergen steht nicht umsonst in der Tabelle ganz oben. Spielerisch nicht überragend, aber mit überzeugender Raumaufteilung und starker Abwehrleistung!

Es spielten auf BSC-Seite: Schierhorn, Meenken, M.Kaehlau, Vogt, Völkner, Hein, D.Kaehlau, Piehl, Thode, Schultz, Tönsing, B-Fischer, Dohrn, Lobischer und Tiedje

wbr

 

 

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 12