Porno Blondine
Herren 2
"Unberechenbare" Zweite schlägt Albersdorf mit 3:0 PDF Drucken E-Mail

Über unsere "Zweite" kann man sich nur wundern! Da werden Spiele wegen völliger Überlegenheit, wie heute, klar gewonnen und auf der anderen Seite wieder Berichte über völlig unnötige Niederlagen. Heute war wieder so ein Tag, an dem man dem Gegner nicht den Hauch einer Chance bot: Abwehr total souverän, defensives Mittelfeld sofort dort, wo der Gegner versuchte sein Spiel aufzubauen. Manko an diesem Spiel, auch in der BSC II zu sehen, wie auch in der Liga, das Auslassen vieler erfolgreicher Torabschlüsse! Das Spiel heute hätte normalerweise mit 7:0 ausgehen müssen! Trotz allem eine starke Leistung in der Kreisklsse A geboten. Wenn die Mannschaft in dieser Konstellation weiter auf die Plätze gehen sollte, müßte der weitere Weg in die obere Tabellenhälfte doch kein Problem darstellen. Nochmal zu diesem Spiel: Eine überaus faire Begegnung, mit der die sehr gut leitende Schiedsrichterin Janina Lucks wenig Probleme hatte!

Torfolge: 15` Lobischer, 16`Kaspereit, 34`M.Kählau

Es spielten: Zoranski, Meyer, Hasselbusch, Vogt, Piehl, Kaspereit, Schmidt, M.Kählau, Lobischer, Völkner, D.Kählau, Horns,Herse und Meenken

wbr

 

 
Hochverdienter 4:0-Erfolg unserer Reserve gegen den Tabellenzweiten PDF Drucken E-Mail

Ein Spiel, das mehr Zuschauer verdient gehabt hätte. Für eine Begegnung der Kreisklasse A war es eine Demonstration für sehenswerten Fußball: Eine optimale Aufstellung, die für die Zukunft einiges hoffen läßt, aber wohl nicht realisierbar sein wird, wegen Unabkömmlichkeiten einzelner Spieler. Nichtsdestotrotz meine Eindrücke: Zunächst eine optimale Aufstellung, starke Abwehr, dominantes Mittelfeld, wirkungsvolles Pressing, sehr schöne Angriffe über außen vorgetragen, in der Mitte fehlte leider wieder die Kaltschnäuzigkeit, 6:0 oder 7:0 wäre durchaus möglich gewesen! Schiedsrichter ohne Fehlentscheidungen und damit ein sehr faires Spiel, normalerweise in dieser Liga nicht unbedingt gewährleistet.

Torfolge: 43. Lobischer, 49. Piehl. 56. Hein (Schönstes Tor mit Überlegung) und dann noch in der 89. wiederum Hein zum 4:0.

Fazit: Bei derselben Aufstellung in Zukunft (wahrscheinlich nicht möglich) könnte man die Tabelle von "hinten aufräumen". Es war ein Klassespiel, der Gegner war schließlich der Tabellenzweite!

Es spielten: Zoranski, Völkner, D.Kaehlau, M.Kaehlau,Meenken, Vogt, Dohrn, Jebens, Piehl, Lobischer, Hein, Hasselbusch, Meyer und Tönsing

wbr

 

 
Prestigeduell am "Kanal" endet mit Erfolg für den BSC PDF Drucken E-Mail

Ich habe es schon einmal erwähnt: Die Spiele der 2. Herrenmannschaft lassen jeden Trainer verzweifeln. Auf der einen Seite technische Mängel in Form von Paßspiel und gegenseitiger Abstimmung, dann wieder sehr gelungene Aktionen mit gekonnten Doppelpässen! Zum Spiel: Averlak mit Windunterstützung und vielen langen Bällen, die das eine oder andere Mal unsere Abwehr schlecht aussehen ließ. Eigene Aktionen gegen den Wind endeten viel zu oft im Aus oder beim Gegner

Halbzeit: 0:0

Hälfte zwei ein ganz anderes Bild: Unsere Zweite gewann spielerisch immer mehr die Oberhand, nicht zuletzt hervorgerufen durch die Einwechselungen der "Oldies" Kaspereit und D.Kählau. Torfolge: 1:0 durch Hein nach schönem Angriff über Linksaußen in der 60. Minute und schließlich das 2:0 in der 65. Minute durch Rohwedder mit sehenswertem Distanzschuß halbhoch neben den rechten Pfosten. In der Folge noch weitere Möglichkeiten, das Ergebnis zu erhöhen, aber Leichtsinn und Unkonzentriertheiten ließen nicht mehr zu.

Es spielten: Laskowski, Vogt, Hasselbusch, Meenken, Rohwedder, Hein, Dohrn, M.Kählau, Lobischer, Völkner, Erichson, Tiedje, Kaspereit und D.Kählau

Leider gab es am Ende des Spiels noch für den Averlaker Torhüter eine hoffentlich nicht zu schwere Verletzung, jedenfalls mußte er mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Der BSC wünscht ihm alles Gute!!!!!!!!!!!

wbr

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 11

Termine

Ergebnisse