Porno Blondine
Herren 2
Wieder einmal Unentschieden PDF Drucken E-Mail

Zwei völlig verschiedene Halbzeiten sahen die wenigen Zuschauer an der O-P-A: Hälfte eins dominierte klar die BSC-Reserve, das Mittelfeld war präsent und ließ bei den Gästen keinen Spielaufbau gelingen. In der 42. Minute dann auch die verdiente Führung durch Hein.

Halbzeit 1:0

In den zweiten 45 Minuten dann aber ein völlig anderes Bild: Das BSC-Mittelfeld fand nicht mehr statt, die Abwehr konnte sich in den meisten Fällen nicht richtig befreien und somit "verhungerte!" auch der Sturm. Folgerichtig gelang den Gästen dann auch in der 77. Minute der Ausgleich zum 1:1, allerdings aus vorhergehendem Handspiel und klarer Abseitsposition. Das Spiel wurde immer hektischer. Die Unruhe im Team war in dieser Phase sicherlich nicht förderlich und so mußte man am Ende mit diesem Remis das Spiel beenden!

Es spielten: Guth, Franzenburg, M. Kählau, Mewes, Vogt, Lobischer, Evulet, Harder, Hein, D. Kählau, Herse, Meyer und Völkner

wbr

 
Hochverdientes 1:1 der 2. Herren gegen Hennstedt PDF Drucken E-Mail

Wieder einmal Fußball "paradox" an der O-P-A. Neunzig Minuten spielte unsere Mannschaft überlegen gegen die Gäste, nur das "Salz in der Suppe", die Tore, wollten  nicht fallen! Wegen des starken Windes erreichten viele lange Pässe auch nicht den Mitspieler. Auf der anderen Seite wurde beim Kurzpaßspiel zu ungenau agiert und der Ballverlust war zu häufig die Folge.

Halbzeit 0:0

In Hälfte zwei der BSC weiterhin am Drücker, aber ohne Durchschlagskraft im Sturm. Bei einem der selten Konter war unsere Abwehr nicht aufmerksam genug und die Gäste kamen in der 60. Minute zu ihrem Treffer. Der Druck des BSC wurde immer größer und Eckball auf Eckball flog vor das Gästetor, aber Hennstedt stand kompakt vor dem eigenen Gehäuse. Die "Alles oder Nichts-Variante" in der 90. Minute hatte dann aber doch Erfolg: Ein Freistoß von Rechtsaußen konnte vom aufgerückten BSC-Torwart Guth per Kopfball zum hochverdienten Ausgleich genutzt werden. An dieser Stelle auch ein Lob an den Schiedsrichter: Obwohl ohne Linienassistenten eine einwandfreie Leistung!!!!!

Es spielten:Guth, Kählau, Vogt, Herse, Meyer, B.Mewes, Harder, Lobischer, Meenken, Völkner, Hocke, Fischer und Horns

wbr

 

 
BSC nur 0:0 gegen Wesselburen PDF Drucken E-Mail

Zu Beginn eine Vorbemerkung: Wo sind die ehemaligen Verbandsligagegner des BSC geblieben? Wesselburen, Nordhastedt und Geest 05. Eine Entwicklung, die bei allen Fußballinteressierten Fragen nach dem sportlichen Abstieg hervorruft! Antwort eines BSC-Urgesteins, Hein Gryger:Die Wechselwilligkeit der jungen Spieler ist nicht o.k. Bei der Gesamtbetrachtung im Dithmarscher Fußball werden durch diese Abwanderungen zu anderen Vereinen keine Leistungsverbesserungen in den Vereine des Kreises erreicht.

Zum heutigen Spiel: BSC II kam nur schleppend in die Begegnung: Keine Aggressivität, mangelnde Laufbereitschaft, einfach alles etwas schläfrig. Gott sei Dank änderte sich diese Spieleinstellung im Laufe der Begegnung. Unsere Mannschaft wurde immer stärker und gab den Gästen überhaupt keine Möglichkeit das BSC-Gehäuse zu gefährden, übrigens in den gesamten 90 Minuten nicht! Das große Manko des BSC war es, selbst beste Tormöglichkeiten liegen gelassen zu haben (Meyer!!!). Wie gesagt, Abwehr sehr souverän, Mittelfeld im Laufe des Spiels stark in der Unterdrückung von Gästeangriffen, aber leider konnte der Sturm die besten Torchancen nicht zu Treffern nutzen!

Es spielten:

Franzenburg, Guth, Thode, Klaassen, B. Mewes, Meyer, Vogt, Evulet, Dohrn, Hein, Herse, Lobischer, Hasselbusch, Meenken und F.Mewes

wbr

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 8 von 11

Termine

Ergebnisse