Porno Blondine
Jugend B
Unsere SG-Jugend B schlägt Preußen Reinfeld 4:0 PDF Drucken E-Mail

In der ersten Hälfte ein Spiel auf Augenhöhe, wobei beide Abwehrreihen dominierten. zudem war das Angriffsspiel unserer SG nicht effektiv genug, die Pässe auf die Sturmspitzen oft zu ungenau. trotzdem kam man zweimal frei vor dem Gästekeeper zu den Chancen, die Führung herbeizuführen.

Halbzeit 0:0

In den zweiten 40 Minuten ein anderes Bild: Unsere SG, jetzt mit dem Wind im Rücken, suchte fortan mit langen Bällen in die Lücken der Gästeabwehr zum Erfolg zu kommen. Auch die Hereinnahme neuer Kräfte, die jetzt auf den Außenpositionen mehr Räume fanden und die auch nutzten, sorgten letztendlich für die Torchancen:

1:0 Riemann 50`, 2:0 Riemann 60' , 3:0 Bargmann 68' , 4:0 Römhild 73'. In der Endphase der Partie wäre ein noch höherer Erfolg möglich gewesen.

Fazit: Erstes Spiel in einer neuen Liga, Gegner sind noch unbekannt. Aus diesem Grunde den Sieg nicht überbewerten. Trotzdem ein Dank an alle Spieler: Es war ein sehr faires Spiel und beide Mannschaften haben dem jungen Schiedsrichter keine Probleme bereitet.

Im Kader waren: Melzer, Rosenau, Bengsch, Feil, Mewes, Finnern, Riemann, Bargmann, Preik, Hartz, Butt, Groß, Koch, Kubischewski, Römhild, Micheelsen und Breuer

wbr

 
Enttäuschende Niederlage für unsere "B" PDF Drucken E-Mail

Trotz vermeintlich bester Personalsituation mußte diese deutliche Niederlage in Kauf genommen werden. Annähernd nur zwei Spieler fanden zu ihrer gewohnten Leistungsstärke an diesem Tag!! Wahrscheinlich war die Winterpause zu lang, um sich ohne Training auf der Außenanlage vorbereiten zu können. Das Problem hatte aber sicher auch der Gegner! Spiel vorbei, "Schwamm drüber". Zu was diese Mannschaft in der Lage ist, hat sie eindrucksvoll in der Futsal-Hallenmeisterschaft bewiesen: Souveräner Meister auf Kreisebene, unglücklich bei der Bezrksmeisterschaft, dann aber ein bemerkenswerter Erfolg auf Landesebene, Platz 5 unter 12 Mannschaften. Um diese Mannschaft macht sich der BSC keine Sorgen, die ist zu allem fähig!!!

wbr

 
Einsatz über 80 Minuten wurde belohnt PDF Drucken E-Mail

In den ersten 10 Minuten konnte einem Angst und Bange werden: Der Gegner voll motiviert mit Attacken auf unser Tor. Folge: Bereits in der 4. Minute das 0:1. Im weiteren Verlauf des Spiels immer mehr Sicherheit (Abwehr!) und sehr gutes Zweikampfverhalten der gesamten Mannschaft, die Gäste hatten wohl ihr beeindruckendes "Angriffspulver" verbraucht!

Halbzeit 0:1

Hälfte zwei weiterhin offenes Spiel und die Konter des BSC immer gefährlicher. Der Ausgleich hätte früher fallen können, aber eine tolle Reaktion des Gästekeepers, als Bargmann hätte ausgleichen können. Bei einem dieser Konter gelang es eben diesem Spieler, den Ausgleich zu erzielen.

Fazit: Wieder ein Klassespiel unserer Mannschaft, die durch ihre Geschlossenheit und körperliche Fitness überzeugte! In der Schlußphase wäre sogar ein Sieg möglich gewesen. Die Zuschauer (Eltern und ich), sowie das Trainergespann, können stolz auf diese Jungs sein: Spannung bis zur letzten Minute war angesagt!!!!!!!

Es spielten: Melzer, Bargmann, Puls, Stollberg, Junemann, Andresen, Bengsch, Prediger, Knopp, Mewes, Koch, Schlüter, Römhild, Preik und Hellmann

wbr

 
Zuviel Respekt vor dem Schleswig-Holstein-Ligisten PDF Drucken E-Mail

Gerade in der 1. Hälfte zeigte der HSV ein sicheres Kombinationsspiel und Angriff auf Angriff ging  Richtung BSC-Gehäuse. Unsere Abwehr und das Mittelfeld hatten alle "Füße" voll zu tun.Die beiden Treffer für die Gäste in der 6. und 16. Minute fielen allerdings wegen fehlender Übersicht im eigenen Strafraum. Nur wenige Konterangriffe boten sich unseren Jungs. 

In Hälfte zwei war der BSC dann präsenter und der Gegner wurde öfter erfolgreich im Spielaufbau gestört. Was dann noch vor das eigene Tor kam, konnte die starke BSC-Abwehr bereinigen. Auch mehrere Gegenstöße waren jetzt zu sehen, aber die Heider Abwehr ließ wenig zu!

Fazit: Der Heider SV wurde verdienter Pokalsieger!!!!!!!

Es spielten: Breuer, Bengsch, Prediger, Mewes, Bargmann, Stollberg, Schlüter, Römhild, Preik, Puls, Andresen und Hellmann

wbr

 

                                          

 
Ungefährdeter Sieg gegen SG Eiderstedt 4:0 PDF Drucken E-Mail

Der Gast war wirklich ohne Chancen. Unsere Jungs spielerisch wieder sehr stark. Gelungene Mannschaftsleistung des BSC: Viel Bewegung, geschicktes Einsetzen der Sturmspitzen in die Gassen der Gästeabwehr, ein höheres Ergebnis wäre durchaus möglich! Technisch eine starke Vorstellung unserer "B", Schiedsrichter ohne Mühe, faire Begegnung (ohne Assistenten an der Linie)

Torfolge: 19. Hellmann, 41. Hellmann, 57. Junemann (Elfmeter), 67. Groß

Fazit: Vielleicht ein wirkungdvoller Dämpfer bei der 1:0-Niederlage in Osterrönfeld zur rechten Zeit! Bei den bisherigen Heimspielen habe ich keinen Gegner gesehen, der die BSC-Abwehr vor Probleme gestellt hatte. Aber Vorsicht Jungs, da kommen noch stärkere Gegner, ich bin aber dennoch voller Zuversicht für den Verlauf der Meisterschaft!

Es spielten: Breuer, Junemann, Mewes, Stollberg, Bengsch, Bargmann, Preik, Prediger, Hellmann, Koch, Puls, Andresen und Kropp

wbr

 

 

 

 

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 7