Porno Blondine
Jugend B
Wieder starke Leistung unserer B-Jugend PDF Drucken E-Mail

Ein ganz starker Auftritt unserer Mannschaft. Trotz gefühlten 70 % Ballbesitz der Gäste, war im Grunde das Spiel auf Augenhöhe. In Hälfte eins gab es die eine oder andere gefährliche Situation vor dem BSC-Gehäuse, aber letztendlich war immer ein Abwehrbein zum Blocken dazwischen. Der Gästetrainer wurde immer ungehaltener, was bei seiner Mannschaft aber nichts bewirkte. Zaghafte Konter unserer Jungs führten leider nicht zum Torabschluß.

Halbzeit 0:0

Hälfte zwei ähnliche Ballbesitzanteile für den Gast, aber jetzt war grundsätzlich 20 Meter vor dem BSC-Tor Feierabend. Die gesamte Abwehr zeigte ein überragendes Spiel, Stellungsspiel und Übersicht ließen keine Gefahr aufkommen, Kronshagen kam in der zweiten Halbzeit nicht zu einem gefährlichen Abschluß. Durch die Einwechselung von Ayene, eminent schnell, wurde jetzt die entblößte Abwehr der Gäste ein ums andere Mal überlaufen. Folge: Bei einem Konter konnte eben dieser Spieler in der 53. Minute per Kopfball die 1:0-Führung erzielen. Bereits in der 56. Minute wieder ein gefährlicher Konter und wieder Ayene, indem er den Gästekeeper ausspielte. Alle Bemühungen des TSV endeten wie oben erwähnt weit vor Hellmanns Tor! Die BSC-er hatten noch mehrere Chancen das Ergebnis auszubauen, leider fehlte die Abgebrühtheit vor dem Tor.

Fazit: Eine Superleistung der Mannschaft, ein begeisterndes Spiel für die Zuschauer und viel Hoffnung für die kommenden Begegnungen. In der gesmten Spielanlage ist die Handschrift von Krissy deutlich zu erkennen. Auch die Spielanalyse in der Halbzeit, ich war "Mäuschen", von einem der Spieler,war von erstaunlicher Selbstkritik gekennzeichnet. Diese Mannschft macht Spaß!

Es spielten: Hellmann, Andresen, Schlüter, Prediger, Wolter, Issifou, Junemann, Bracht, Grimsmann, Schröder, Tangermann und Ayene

An dieser Stelle auch noch eine Würdigung an den Juniorschiedsrichter Jorrik Schuhmacher aus Marne. Nicht zum ersten Mal eine fehlerfreie Leistung, die er an der O-P-A ablieferte, zudem ist er, wie in der Vergangenheit auch schon, immer dem BSC bei der Schiedsrichterverfügbarkeit behilflich, Danke!!!!

wbr

 
Souveräner Auftritt unserer B-Jugend PDF Drucken E-Mail

Nach dem letzten Heimspiel, welches nicht so erfolgreich verlief, zeigten unsere Jungs am Sonntag gegen Büdelsdorf eine rundherum gute Leistung: Der Gegner war nicht übermäßig stark, was aber die Leistung des BSC nicht schmählern soll. Vor einer starken Abwehr mit einem "coolen" Torhüter Breuer, wurde an diesem Spieltag ein gekonntes Paßspiel aufgezogen, wobei alle Spieler in Bewegung waren und der Ball flüssig durch die eigenen Reihen lief. Auffallend dabei die beiden Stürmer Issifou und Ayene, spielerisch stark und eminent schnell. Aufgrund der spielerischen Überlegenheit war somit ein 4:0-Halbzeitstand völlig verdient.

Halbzeit 4:0

In Hälfte zwei durch einige Auswechselungen nicht mehr so stark das spielerische Element in Richtung Gegnertor, aber die Gästeabwehr zeigte jetzt so langsam Auflösungserscheinungen, die dann noch mit drei Treffern "bestraft" wurden! Wie gesagt: Der Gegner war nicht unbedingt gefährlich, und so konnten unsere Jungens mal ihr spielerisches Potenzial demonstrieren. War ein schöner Sonntagvormittag! Die Torschützen: Wolter 3, Schlüter 2, Junemann 1, Ayene 1

Es spielten: Breuer, Schlüter, Prediger, Wolter, Issifou, Junemann, Bracht, Ayene, Grimsmann, Schröder, Tangermann, Andresen und Hellmann

wbr

 

 
B-Jugend mit Problemen gegen TSV Altenholz: 2:5 PDF Drucken E-Mail

In Hälfte eins noch ein nahezu ausgeglichenes Spiel: Der BSC aus einer kompakten Abwehr mit gefährlichen Kontern, von denen einer zur 1:0-Führung durch Issifou in der 9. Minute genutzt wurde. Auch in der Folge ließ die Heimabwehr wenig zu, trotzdem kam der Ausgleich dann doch verdient in der 16. Minute. Selbst einen verursachten Elfmeter konnte Breuer noch parieren und hielt unsere Jungs im Spiel. Es gab weiterhin gute Gelegenheiten für den BSC, das Ergebnis zu optimieren.

Halbzeit 1:1

In Hälfte zwei dann ein deutlich spielerisches Übergewicht der Gäste. Die eigene Abwehr stand weiterhin stabil, aber die "6-er" waren nicht in der Lage, konstruktive Angriffe einzuleiten. Aus diesem Grunde wurde unsere Hintermannschaft zusehends unter Druck gesetzt. Kraft und Konzentration ließen nach und die Altenholzer kamen immer häufiger zu gefährlichen Attacken. Folge: 1:2, 1:3 und 1:4 in den Minuten 44, 47 und 74. Bei einem der seltenen, geglückten Angriffe gelang noch der Anschlußtreffer zum 2:4. Am Ende dann doch noch ein Tor für die Gäste zum 2:5. Schade, denn die Gästeabwehr hätte leicht bei mehr Druck Probleme bekommen können. So bleibt am Ende eine deutliche Niederlage, die bei mehr Aggressivität im Mittelfeld und konstruktivem Spielaufbau "milder" hätte ausfallen können!

Es spielten: Breuer, Schlüter, Prediger, Hellmann, Wolter, Issifou, Junemann, Bracht, Ayene, Grimsmann, Tangermann und Rusch

wbr

 

 

 

 

 
TSV Rantrum schlägt B-Jugend 2:1 PDF Drucken E-Mail

Zunächst einmal: Es war kein fußballerischer Leckerbissen, der sich den Zuschauern bot. Die spielerische Leistung beider Kontrahenten war einfach zu ähnlich. Allein die körperliche Robustheit der Gäste sorgte für eine leichte Überlegenheit, die aber dann nicht ausschlaggebend war. Beide Abwehrreihen standen relativ sicher, obwohl bei langen Bällen in die Abwehr der Rantrumer deren Unsicherheit nicht zu übersehen war. Bereits in der 9. Minute konnte Wolter diese Situation zur 1:0-Führung ausnutzen. Aber bereits in der 31. Spielminute der verdiente Ausgleich der Gäste.

Halbzeit: 1:1

In Hälfte zwei das selbe Spiel, Bemühungen auf beiden Seiten, aber zumindest beim BSC fielen viele "Stockfehler" auf und dadurch auch zuviele Ballverluste, weil die Laufbereitschaft im Mittelfeld nicht ausreichte. In der 75. Minute konnte der BSC-Torwart noch einen Kopfball abwehren, aber im Nachschuß gelang den Gästen doch noch der 2:1-Siegtreffer!

Fazit: Die BSC-Abwehr o.k., hat wenige Chancen der Gäste zugelassen, Moral und Einsatz der Heimmannschaft auch intakt. Auffallend: Trotz der vielen Fehlpässe und Ungenauigkeiten keine Schuldzuweisungen innerhalb der Mannschaft, sie wirkte als homogene Einheit!

Es spielten: Hellmann, Rusch, Andresen, Schlüter, Wolter, Junemann, Bracht, Ayene, Grimsmann, Schroeder, Tangermann, Prediger und Issifou

wbr

 
B-Jugend unterliegt Heikendorf 0:2 PDF Drucken E-Mail

Irgendwie eine Fortsetzung der Begegnung gegen Ladelund. Zumindest in Hälfte eins eine dominierende BSC-Mannschaft, aber leider ohne Durchschlagskraft im Sturm.

Halbzeit also 0:0

Nach der Halbzeitpause dann eine Demonstration modernen Fußballs durch die Gäste: Bei Angriff unserer Mannschaft stand der Gegner mit 7 bis 8 Spielern hinter dem Ball, also kein Durchkommen für den BSC. Die dann eingeleiteten Gegenstöße liefen zumeist über die starken Nummern 9 und 10 der Heikendorfer, die unsere gesamte Abwehr vor Probleme stellte, zumal der Rest der Gastmannschaft sehr schnell nachrückte. Die aufopfernd kämpfende Abwehr unserer Mannschaft leistete sich leider zwei Aussetzer, die von den Gästen zu zwei unnötigen Treffern genutzt wurden, beide waren absolut vermeidbar, da sie nicht herausgespielt waren. Spiel abhaken, der nächste Gegner wartet schon!

Es spielten: Breuer, Rusch, Andresen,Schlüter, Wolter, Issfou, Junemann, Bracht, Ayene, Schroeder, Tangermann und Hellmann

wbr

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 9