Porno Blondine
Jugend C1
Saisonperspektive für unsere C-Jugend in der kommenden Saison steht PDF Drucken E-Mail

Erfreuliche Nachricht an alle Eltern der C-Jugendspieler. In der neuen Saison wird Thies das Amt des Trainers übernehmen. Ich werde ihm dabei weiter als Betreuer zur Verfügung stehen. Für länger andauernde Auswärtsspiele wünsche ich mir aber ein Elternteil als Vertretung wegen meiner privaten Situation. Bei eventuellen Unabkömmlichkeiten (beruflich) von Thies, wird dann Axel, soweit möglich, die Trainingsarbeit übernehmen. Wir in der Jugendabteilung des BSC sind glücklich, diese Lösung erreicht zu haben. Wer das Spiel in Heiligenstedten gesehen hat, muß erkannt haben, welches Leistungspotential im Grunde in diesen Jugendlichen steckt. Für den scheidenden Trainer Kay, kann ich nur lobende Worte finden: Sein Einsatz für diese Mannschaft war zu jeder Zeit vorhanden (kein Trainingsausfall, Freizeitunternehmungen usw). Wahrscheinlich benötigen die Kinder in diesem Alter öfter mal einen "Tapetenwechsel" in der Ansprache, mal sehen, wie Thies diese Hürde nimmt. Ich persönlich hoffe, daß diese beiden Jahrgänge endlich mal Erfolge haben werden, der Trainer hatte ihnen immer die richtige "Marschrichtung" vorgegeben, aber leider wurde diese viel zu selten befolgt! Also nochmal Kay, herzlichen Dank für Dein Engagement, wir werden hoffentlich noch öfter voneinander hören!!

Es geht immer weiter, alles für die Jugend des BSC.

wbr

 
C-Jugend erspielt tolles 3:3 in Heiligenstedten PDF Drucken E-Mail

Unter denkbar ungünstigsten Voraussetzungen reiste die Mannschaft mit nur 8 Spielern zum Punktspiel nach Heiligenstedten. Was die Truppe dann auf dem Platz bot, war wohl das Beste aus den letzten drei Jahren: Jannik im Tor, davor die Viererabwehrkette mit Claas, Tarje, Leticia und Lukas. Philipp, Daniel und Dominik im Mittelfeld, in die Sturmpositionen rückten diese drei immer stoßweise vor. In den ersten 15 Minuten spielte nur der BSC, der Gastgeber kam überhaupt nicht vor unser Tor. Dann leider wie so oft: Ein langer Ball der SG in Richtung BSC-Gehäuse und der Stürmer war schneller als unsere Abwehr – 1:0. Das 2:0 fiel schnell darauf nach einer Ecke, als Jannik den Ball nicht fangen konnte. Aber jetzt zeigte sich der makellose Charakter dieser BSC-Mannschaft: Keine Aufgabe, sondern sich gegenseitig anfeuernd und enorme Laufbereitschaft, hier vor allem Daniel und Philipp. Belohnung erfolgte kurz vor der Halbzeit, als Daniel einen Eckball per Kopf einnetzen konnte.

Halbzeit:2:1

Wer befürchten mußte, daß der BSC wegen Unterzahl und der großen Wärme einbrechen würde, sah sich angenehm überrascht. Dem jetzt stärkeren Druck der Heiligenstedtener hielt unsere Mannschaft weiter stand. Daniel war jetzt in die Spitze gerückt und brachte die Gastgeberabwehr in große Verlegenheit. So war es ihm auch vergönnt, mit einem „Hammer“ in den Winkel den Ausgleich zu erzielen. Die weiteren Konter unserer Mannschaft waren brandgefährlich und sie hätte in dieser Phase des Spiels durchaus noch mehr Tore schießen können. Das 2:3 wurde von Daniel im Nachsetzen erzielt. Ein letztes Aufbäumen des Gastgebers wurde dann in der 72. Minute noch mit 3:3 belohnt. Trotz diesen späten Ausgleichs sah man in den Gesichtern unserer völlig erschöpften Spieler nur Zufriedenheit. Mit der heutigen Einstellung könnte man im letzten Spiel gegen SG Wilstermarsch vielleicht noch die 10-Punkte-Marke erreichen. Alle Spieler, Eltern und Trainer haben ein Klassespiel erlebt, weiter so!!!

Besonders auffallend auch unser kleiner D-Jugendliche Dominik, der auf der linken Seite viele gute Konter eingeleitet hatte!!!!!!

wbr

 
C-Jugend verliert unglücklich gegen Gut Heil Wrist 2:3 PDF Drucken E-Mail

Im wohl besten Spiel dieser Serie hatte der BSC wiederum kein Glück, im Gegenteil: Dieses Mal auch noch extrem viel Pech. Nach dem frühen 1:0 in der 12. Minute durch einen schönen Konter über Bosse, der Lasse freispielte, das befreiende Führungstor.Die beiden Gegentore bis zur Halbzeit charakterisierten diesen unglücklichen Verlauf des Spiels: Ein Gewaltschuß der Gäste knallte an die Latte und dann unserem tüchtigen Max Fithe an den Kopf, der Ball rollte ins Tor. Auch der zweite Treffer der Wrister für unseren Torwart sehr bedauerlich, den Weitschuß konnte er noch an den Pfosten lenken, aber der Abpraller landete vor den Füßen eines Gästestürmers.

Halbzeit 1:2

In der zweiten Hälfte für mich eine neue Erfahrung hinsichtlich der Moral unserer Mannschaft: Es ging mit Volldampf weiter in Richtung Wrister Tor. Bei einigen dieser Angriffe konnte Bosse den Ball mit Gewaltschuß im Winkel des Gästetors unterbringen. In der Folge verlief das Spiel hin und her. Bei einem der gegnerischen Konter konnte unser „Abwehrrauhbein“ Lukas den Stürmer nur durch ein Foulspiel im Strafraum stoppen. Der fällige Elfmeter führte dann auch leider zum Endstand von 2:3. Nach diesem erneuten Rückstand war die Befürchtung groß, daß jetzt die C-Jugend wieder einbrechen würde, aber weit gefehlt: Unsere Jungs veranstalteten in der Folge ein wahres Powerplay in Richtung Gästetor. Scharfe Hereingaben von Außen wurden aber leider von Daniel und Lasse haarscharf verfehlt. Es war ein Spiel, das endlich Trainerstab und Eltern bewiesen hat, daß die Bereitschaft und Einstellung der Spieler durchaus abrufbar ist. Bereits in vorherigen Spielen gegen Breitenburg, Westerdöfft und Marne waren zumindest in den ersten Hälften immer gute Ansätze zu sehen gewesen, leider hielt diese Einstellung nie über 70 Minuten! Die heutige Trotzreaktion der Mannschaft wünsche ich mir auch für die restlichen Spiele dieser Saison!!!!!!!!

Es spielten:

Max Fithe, Claas, Tarje, Jannik, Lukas, Jenik, Max, Daniel, Philipp, Bosse, Lasse, Raik, Leticia und Julius

wbr

 

 

 

 

 
C-Jugend unterliegt MTV Marne 1:3 PDF Drucken E-Mail

Wieder so ein Spiel, das man nicht unbedingt verlieren muß: Wie schon n der Auseinandersetzung mit Westerdöfft reicht eine starke Halbzeit eben nicht aus. Heute konnte man durch einen Konter mit Lasse sogar in Führung gehen, die dann auch bis zur Halbzeit Bestand hatte. Durch frühes Stören ließ man Marne nur selten vors eigene Tor kommen. Im Gegenteil: Durch drei Freistöße direkt vor dem Strafraum hätte man die Führung sogar ausbauen können, leider schaffen es unsere Jungs nicht, so wie imTraining, vernünftige Schüsse abzufeuern, unser Manko!!!!

Halbzeit 1:0

Lag es nun an nötiger Kraft (3 Wochen trainingsfrei) oder an den notwendigen Auswechselungen, daß die Leistung in Hälfte zwei schwächer wurde? Jedenfalls kam Marne noch zu drei Toren, bei denen unsere Abwehr einfach zu passiv agierte. Also meine C-Jugend, heute war viel mehr drin. Nächste Chance am Mittwoch gegen Gut Heil Wrist!!!!!

Es spielten: Max Fithe, Claas, Tarje, Jannik, Lukas, Jenik, Daniel, Philipp, Raik, Leticia, Bosse, Lasse, Phil, Max und Julius

wbr

 
C-Jugend unterliegt hochfavorisierter SG Westerdöfft 1:4 PDF Drucken E-Mail

Die BSC-Jungs zeigten heute eine der „besseren“ Niederlagen. Schon bei den Auseinandersetzungen in Nordhastedt und Breitenburg lieferte unsere Elf ansprechende Leistungen, die auf sehr konzentrierte Spielweise zurückzuführen war. Aber der Unterschied zu diesen Gegnern war, daß diese immer eine herausragende Spielerpersönlichkeit hatten, die wir leider nicht haben. Heute genauso: Ohne die Nummer 10 der Gäste ( 3 Tore, Landesauswahlspieler) hätten auch die BSC-er durchaus Siegeschancen gehabt. Die Einstellung stimmte total, leider wurden in der Abwehr Mann gegen Mann zuviele Nachlässigkeiten offenbart. Ursache: Der Chef in der Abwehr muß vielmehr dirigieren und seinen Mund aufmachen. Die C-Jugend ist in dieser Hinsicht „mundfaul“, was mich wundert, denn beim Training sind alle die „Weltmeister“ im Reden und Kritisieren. Torfolge: 0:1 immerhin erst nach 22 Minuten. Dann der Ausgleich durch Grimsmann nach 32 Minuten, leider kurz vor der Halbzeit noch das 1:2 in der 35. Minute.

Halbzeit 1:2

Hälfte zwei leider gleich in der 39. Minute das 1:3 durch besagte Nummer 10 des Gegners. Den Schlußpunkt setzte dann wieder dieser Spieler in der 60. Minute. Auf unserer Seite liegen in dieser Hinsicht die Hoffnungen auf Bosse, der aber völlig überflüssig nach zwei Disziplinlosigkeiten wegen Ballwegschießens die Gelb-Rote-Karte sah.

Fazit: Das Spiel war sehr intensiv, die Abwehr hielt in neuer Formation und der wieder sehr starke Max Fithe im Tor ließen für die Gäste einen höheren Sieg nicht zu.

Also Jungs und Leticia!!!

Mit der Einstellung des heutigen Spiels habe ich immer noch Hoffnung auf einen erfolgreichen Saisonabschluß!!

Es spielten:

Max Fithe, Claas, Tarje, Jannik, Leticia, Jenik, Daniel, Max, Philipp, Lasse, Bosse und Moritz

wbr

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 18