Porno Blondine
BSC Brunsbüttel - SG Mitteldithmarschen
PDF Drucken E-Mail

Am 25.11.2012 um 11.00 Uhr kam es auf der Sportanlage des BSC zum Duellzweier Tabellennachbarn. 

Beim BSC konnten Jason, Phil und Glenn aus Krankeitsgründen nicht mitspielen, Danny pausierte an diesem Spieltag.

 

Auf einem nassen Geläuf bei Kälte und Regen entwickelte sich ein verbissen geführtes Spiel, in dem der Kampf zunächst im Vordergrund stand.

 

Nach wenigen Minuten konnte Mitteldithmarschen durch einen strammen Schuß von der linken Strafraumecke ins lange Eck mit 1:0 in Führung gehen.

 

Kurze Zeit später konnte sich ein gegnerischer Spieler im Strafraum gekonnt durchsetzen und vollstreckte aus kurzer Distanz zum 0:2.

 

Hatte zunächst Mitteldithmarschen etwas mehr vom Spiel, konnten sich unsere Jungs etwas besser in Szene setzen ohne jedoch zwingende Aktionen in Richtung gegnerisches Tor zu haben. 

Adrian scheiterte mit einem Schuß aus kurzer Distanz an der vielbeinigen Gästeabwehr.

Collin hatte dann im weiteren Spielverlauf eine weitere gute Möglichkeit, als ein direkt getretener Freistoß abgefälscht aufs Tor kam. Der Gästekeeper konnte sich hier jedoch auszeichnen.

Im Angriff wurde dann völlig unnötig der Ball vertändelt, so dass die Gäste durch einen schnellen Konter zum 0:3 erhöhen konnten. Zu diesem Zeitpunkt merkte man unseren Jungs die Unzufriedenheit ob der eigenen Leistung deutlich an.

Mit dem Schlusspfiff konnte Collin dann einen wunderschönen Steilpass in die Spitze unter dem Torwart hindurch zum 1:3 verwandeln.

 

Nach der Pause wollten wir mehr Druck ausüben und zum Anschlußtreffer kommen. 

Zunächst setzten die Jungs die Marschrichtung des Trainers um und hatten mehr vom Spiel - ohne jedoch zu Torchancen zu kommen.

In dieser Phase gelang dem Gegner ein sehr ärgerliches Tor, als es ein Mißverständnis zwischen Melvin und Adrian gab. Ein Spieler der SG konnte den Ball wegspitzeln und aus kurzer Distanz im Tor unterbringen.

Die Jungs gaben nun noch einmal Gas und kamen durch einen Abstauber von Leon Behrmann zum 2:4 Anschlußtreffer.

Leider gab es nur kurze Zeit später das 2:5 als ein Abschlag in die Mitte postwendend zurückkam.

Das bei so einem Spielstand mit Schönspielerei nichts zu gewinnen ist, merkten Spieler und Zuschauer als es einen mehr als unnötigen Ballverlust am rechten Strafraumeck gab und dieser zum 2:6 genutzt wurde. Der Spieler der SG konnte den Ball aus spitzem Winkel mit einem knallharten Schuß in der langen Ecke unterbringen.

Durch ein Eigentor nach einem Eckball konnten wir auf auf 3:6 verkürzen.

Als Julian mit einem langen direkten Freistoß durch Freund und Feind zum 4:6 verkürzte, pfiff der gute Schiedsrichter gar nicht wieder an.

 

Leider bringen mangelnde Bewegung ohne Ball und ein schlechter Spielaufbau unsere Jungs um die erhofften Punkte.

Zum Glück ist der Spielbetrieb auf dem Feld für dieses Jahr beendet, nun gehts in die Halle.

Für die Spieler heißt es : Mund abputzen und weiter, für die Eltern Trikots waschen.

 

Es spielten und kämpften heute : Melvin, Tom, Leon Petri, Adrian, Felix, Collin, Leon Behrmann, Julian und Fabian.